Die Energiespritze für das Immunsystem

 

Beim Thema Allergien geht es auch darum, was man essen darf und was man nicht verträgt. Pollenallergiker müssen oft auch beim Essen aufpassen, da hier gerne Kreuzallergien auftreten; so kann z. B. eine Allergie auf Haselnusspollen die Immunabwehr beim Essen von einem Apfel auf den Plan rufen. Insgesamt ist dies aber ein sehr individuelles Thema.

Wir möchten die Thematik „Allergie und Ernährung“ auf eine andere Weise angehen: Mit welchen Lebensmitteln stärke ich mein Immunsystem? Wir empfehlen hier vor allem pflanzliche Kost, insbesondere Gemüse: Denn diese enthalten in einer Vielzahl Sekundäre Pflanzenstoffe, die für das Immunsystem von entscheidender Bedeutung sind, gleichzeitig viele für sportliche Aktivitäten wertvolle Vitamine und Mineralstoffe enthalten.

Achte generell beim Essen darauf, bunt zu essen, also möglichst alle Ampelfarben (rot, gelb, grün) auf den Speiseplan zu setzen. Als Nahrungsmittel zum Aufbau und zur Stärkung des Immunsystems seinen allen voran Kohl und Karotten genannt, die durch ihr Beta-Karotin sowie viele weitere Stoffe punkten. Lauch enthält wertvolle Folsäure, Tomaten enthalten den Pflanzenstoff Lycopin, Kurkuma das Curcumin und Grüner Tee die Catechine - alles wertvolle Stoffe für das Immunsystem. Beeren punkten durch eine Vielzahl an Polyphenolen, die stärkend auf das Immunsystem wirken und somit Allergenen die Stirn bieten können. An tierischen Nahrungsmitteln seien wegen der Omega-3-Fettsäuren Lachs, Forelle und Speise-Leinöl genannt. Zitrusfrüchte geben dem Ganzen das notwendige Vitamin C dazu.

Für den Darm, den größten und wichtigsten Teil unseres Immunsystems, sind Naturjogurts mit frischem Obst, aber auch Kefir und Quark, wertvoll. Lass Dir die Energiespritze für das Immunsystem schmecken!

 

Weitere Maßnahmen für sportliche Pollenallergiker sind:

  • die Haare nach der Trainingseinheit und vor dem Zubettgehen waschen
  • eine Nasendusche (vor allem nach der Trainingseinheit) einsetzen
  • Trainingsklamotten nicht im Schlafzimmer auszuziehen
  • gewaschene Klamotten nicht im Freien trocknen
  • bei in der Nacht geöffnetem Schlafzimmerfenster Pollenschutzgitter am Fenster anzubringen
  • Pollenfilter im Auto und Staubsaugerfilter regelmäßig wechseln
  • Grundsätzlich sollte beim Thema Allergie und Sport immer die Frage gestellt werden, was unser Immunsystem stark und fit hält.

Verhaltensweisen für ein gesundes Immunsystem sind:

  • Spaß statt Stress
  • Entspannungstechniken (PMR, Yoga, Qi Gong…)
  • bewältige Deine Konflikte, spreche Ärger und Probleme aus
  • zeige Emotionen, unterdrücke keine Gefühle, lass alles heraus
  • übe Dich in Achtsamkeit, lebe im Hier und Jetzt, genieße den Moment
  • schaffe Inseln der Ruhe und Entspannung im Alltag (Power Napping, kurze Auszeiten…)
  • lache viel
  • visualisiere und rufe Dir positive Bilder hervor

Was hält unser Immunsystem sonst noch gesund und leistungsfähig:

  • gesunde Ernährung (auch wenig Alkohol)
  • Kneippen mit Kaltanwendungen
  • gesunder ausreichender Schlaf
  • Normalgewicht
  • normaler Blutdruck und normale Blutzuckerwerte
  • keine Antibiotika, gute Darmflora
  • gute Stressverarbeitung